sky walk
bedeutet Begegnung: poetisch, künstlerisch, politisch – auch über die Entfernung hinweg. Kann bedeuten: sich hineinzuversetzen in etwas Fremdes, Unbekanntes oder vielleicht auch die eigene kulturelle Identität darzustellen.

Es werden Werke aus den Bereichen der Fotografie, Malerei, Objektkunst, Skulpturen,
Papierarbeiten, Textilkunst, Installation und Druckgrafik gezeigt.
Künstlerinnen:
Sandra Becker - Karin Damson - Giuliana-Del-Zanna - Hyune-He Fischer - Elfi Greb - Jeong Won Huh - Kama Jackowska - Laura Kärki - Mi Ran Kim - Gabriele Nocker - Gae Suk Park - Kirstin Rabe - Nham-hee Völkel-Song - Ila Wingen - Soonyoung Yang - Young-ja Zimmermann

Die Ausstellung findet im Rahmen des Jahresprogramms der GEDOK Berlin „1919 Traum und
Vision 2019“ statt und bindet einen internationalen Künstlerinnen Austauschs zwischen Korea
(Gangneung) und Deutschland (Berlin) 2019/2020 mit ein.

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.