KOERPER Bauplan FRAUDie Künstler*innen wurden danach befragt, wie sie die ureigenste Körperlichkeit der Frau, Ihre Sexualität und Intimität in der heutigen Zeit sehen. Wie emanzipiert, frei und selbstbestimmt ist die Frau in dieser Hinsicht wirklich?

11 Künstler*innen geben ein persönliches Statement zu ihrer aktuellen Auseinandersetzung mit dem weiblichen KÖRPER Bauplan FRAU ab.

Die Sichtweisen von Antonia Bisig, Chus López- Vidal, Diana Pacelli, Gritt Klaasen, IIa Wingen, Karin Damson, Katrin Salentin, Marion Luise Buchmann, Mica Bara, Paola Telesca und Ute Wennrich auf den KÖRPER Bauplan FRAU beziehen sich in provokativen, ironischen, befragenden bis hin zu berührenden Werken auf den weiblichen Körper.

Vernissage am 14. August 19 Uhr mit einer Spoken Word Performance von und mit Mica Bara
Finissage am 06. September 15 Uhr eine Lesung von und mit Mica Bara

pdfEinladung als PDF

Neuaufnahmen 2020 einladungIm Rahmen des Jahresprogramms 2020 „IMPULSE. 60 Jahre GEDOK Berlin – für die Zukunft der Künstlerinnen“ stellt die GEDOK Berlin einige ihrer neuen Künstlerinnen vor.

Wir begrüßen unsere Neuaufnahmen, die aufgrund der Qualität und ihres Lebenslaufs in die GEDOK Berlin aufgenommen worden sind.
Die neu aufgenommenen ausstellenden Künstlerinnen sind:
Antonia Bisig, Carolyn Prescott, Chris Firchow, Diana Pacelli, Gritt Klaasen, Kathrin Schadt, Renate Schweizer, Silke Konschak, Ute Vauk- Ogawa

Sie zeigen Werke die in Bezug zum Jahresthema "Impulse.Für die Zukunft der Künstlerinnen" stehen.

Vernissage am 03.07.2020 um 19:00 Uhr in der Galerie GEDOK Berlin 
Ausstellungsdauer . 03.07. bis 26.07.2020

Finnissage: 26.07.2020 - um 16 Uhr Lesung mit Antonia Bisig aus Ihrem Kairo-Tagebuch

Video-Rundgang auf YouTube:  https://www.youtube.com/watch?v=WmNza_XG6ao

pdf > Einladung als PDF

Gemäß des 2. Teils Gewerbe, Handel und sonstige Einrichtungen des gesellschaftlichen Lebens, § 5 Besondere Arten von Gewerbebetrieben, Kultur und besondere Hygieneregeln, 11. Verordnung zur SARS Corvid II bitten wir die Ausstellungsbesucher*innen um das Einhalten des Sicherheitsabstandes von 1,5 m und jeweils max. 10 Gäste im Galerieraum sowie die anderen Gäste im Außenbereich vor der Galerie.

ART MAI 20204b

Es zeigen sich erste Auswirkungen der Corona-Krise auf Leben und Arbeit unserer Künstlerinnen. Die massive Einschränkung von Ausstellungs- und Verkaufsmöglichkeiten verhindern deren Präsenz im Kunstgeschehen sowie den damit verbundenen Erfolg. Um ein positives Zeichen zu setzen, veranstalten wir die kurzfristig angesetzte analoge und Sparten übergreifende Galerieausstellung „Impulse für JETZT und die ZUKUNFT“ mit zwei analogen sowie online übertragenen Auktionsterminen.

Zu sehen und zu ersteigern sind abstrakte, sozialkritische, fantastische, witzige und poppige Fotografien, Collagen, Objekte, Gemälde, Zeichnungen, Grafiken, Videos und Literatur von:

Anja Asche. Heike Franziska Bartsch. Christine Bloess. Marion Luise Buchmann. Karin Dammers. Gwenllian Farah. Jeanne Fredac. Silke Konschak. Diana Pacelli. Annette Rischer-Spalink. Gisela Schattenburg. Linda Scheckel. Jenny Schon. Renate Schweizer. Ute Wennrich

Termine
:  ! Die Ausstellung wurde bis zum 14. Juni 2020 verlängert !
  • Vernissage analog und per Liveübertragung über Zoom: Freitag, den 15.05.2020, 18:30-20:30 Uhr
  • Auktion analog und per Liveübertragung über Zoom:  Samstag, den 23.05.2020, 16:30-18:30 Uhr

  • Einen Video-Rundgang mit Dr. Carola Muysers durch die aktuelle Ausstellung "Impulse für JETZT und die ZUKUNFT" finden Sie auf dem GEDOK YouTube Kanal


Gruppenausstellung

001 GEDOK Einladung Leistungen zu erbringen Katrin SalentinDas Jahresthema 2020 lautet „Impulse. 60 Jahre GEDOK Berlin – für die Zukunft der Künstlerinnen“. Dieses Jubiläum fällt mit dem 150. Geburtstag der jüdischen Kunstmäzenin, Frauenrechtlerin und Gründerin der Gemeinschaften der Künstlerinnen und Kunstfördernden e.V. (GEDOK) Ida Dehmel zusammen (1870-1942). Sie setzte sich für die Gleichstellung der Frauen in den Künsten ein, unterstützte diese in der Bildenden und Angewandten Kunst, der Musik, der Literatur und im Schauspiel sowie Tanz. Unter der nationalsozialistischen Herrschaft verlor sie als Jüdin den GEDOK-Vorsitz und widersetzte sich mit ihrem Freitod 1942 der drohenden Deportation.

Ida Dehmels Leitspruch „Leistungen zu erbringen, die größer sind als man selbst“ inspiriert acht Künstlerinnen der GEDOK Berlin zur Präsentation aktueller Positionen aus den Sparten Literatur, Darstellende und Bildende Kunst in den Räumen der Galerie in Berlin-Charlottenburg.

einladung kunst zu weihnachtenGezeigt werden unterschiedliche Positionen unserer Mitglieder aus den Sparten Bildende Kunst, Angewandte Kunst und Literatur.
Selbstverständlich sind die ausgestellten Werke käuflich zu erwerben.

Teilnehmende Künstlerinnen:
Heike Franziska Bartsch | Evelyn Bauer | Christine Sophie Bloess  | Marion Luise Buchmann | Aenne Burghardt-Kühne | Julia Büttelmann | Karin Dammers | Karin Damson | Burghild Eichheim |Gwenllian Farah | Jeanne Fredac | Margret Holz | Eva Kreutzberger | Wang Lan | Ulrike Prasse-Schiefner | Annette Rischer-Spalink | Angelika Schneider von Maydell | Jenny Schon | Ruta Simelionyte | Paola Telesca | Helga Wagner | Iris Weirich

Eröffnung: Freitag, den 6. Dezember 2019, ab 14:00 Uhr

Ausstellungsdauer: 6.12. bis 22.12.2019
Mi — So  14 - 18 Uhr

2019 10 Neuzugang rs 271020zur Vernissage der Ausstellung NEUAUFNAHMEN 2019 am Freitag, den 15. November 2019, um 19 Uhr

laden wir Sie und Ihre Freunde herzlich in die GEDOK GALERIE ein.

Ausgestellt werden aktuelle Arbeiten in unterschiedlichsten Herangehensweisen und Techniken.

Teilnehmende Künstlerinnen:

Debora Gutman|Ingrid Steinmeister| Jeanne Fredac | Karin Dammers | Ulrike Martha Zimmermann | Anna Faroqhi | Elfi Greb|
Gisela Schattenburg | Hyune-He Fischer | Paola Telesca |Ruta Simelionyte | Ulrike van de Löcht.

Sowie zwei Lesungen von und mit Mica Bara| Jenny Schon.
jetzt karteGEDOKKuratorin: Karla Woisnitza

Vernissage: Freitag, den 20.09.2019, 19:00 Uhr


Begrüßung: Vorstand der GEDOK Berlin

Einführung: Karla Woisnitza
Performative Aktion mit einem Werk von Gisela Weimann

                                                                                                                       Artist Talk: Samstag,
                                                                                                                       den 05.10.2019, 16:00 Uhr

                                                                                                                       Finissage: Sonntag,
                                                                                                                       den 03.11.2019, 16:00 Uhr
                                                                                                  

Äste an roten Wollfäden, Licht in barockem Ambiente, abstrakte Glasskulpturen, Sonnenfinsternis, Bauhausfenster, Tanz, Batwoman, die Maske Saraswati, Hände und Werkzeuge, Öffnungen und Verschlüsseltes: So präsentiert sich im zweiten Teil des Jahresthemas der GEDOK Berlin „1919 Traum und Vision 2019“ die neue Gruppenausstellung JETZT! . Den Status Quo beschreiben sowohl Erwachen aus Träumen als auch Albtraum, Entschlossenheit und Erkenntnisse, sowie Handlungsempfehlungen auf subtiler künstlerischer Ebene, Frau bestimmt mit. Gezeigt werden ausgewählte Arbeiten von 16 Künstlerinnen aus verschiedenen Sparten der GEDOK Berlin, die auf der Grundlage einer Ausschreibung ermittelt wurden. Die Ausstellung wird kuratiert von Karla Woisnitza. Die an sich sehr verschiedenen Arbeiten der Künstlerinnen treten in einen Dialog, ergänzen sich durch vielfältige Facetten, die dem Jahresthema ein Gesicht verleihen.  

Hatte sich die Ausstellung im Frühjahr mit dem Rückblick auf das Jahr 1919 beschäftigt, so greift die neue Präsentation subjektive Stellungnahmen zu gegenwärtigem Geschehen in Kunst und Gesellschaft auf - den Teil von Gegenwart, der Zukunft wünscht. Ein Großteil der Werke entstand direkt zur Ausstellung in diesem Jahr 2019.



Die Künstlerinnen: Anja Asche, Hannah Bischof, Marion Luise Buchmann, Tamara Ebert, Anna Faroqhi, Elfi Greb, Katja Hochstein, Margret Holz, Eva M. Kreutzberger, Ulrike van de Löcht, Barbara Noculak, Katrin Salentin, Jenny Schon, Gisela Weimann, Sonia Wohlfarth Steinert, Ulrike Martha Zimmermann.

JETZT! Künstlerinnen zeigen den Status Quo
21.09.-03.11.2019
Mi-So 14:00-18:00 Uhr
Suarezstr. 57
14057 Berlin
U2 Sophie-Charlotte-Platz

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.